Deutsche Internationale Schule Tbilissi

Ein Leitbild ist kein Abbild einer Institution, sondern ein Bild, das anleiten/führen soll.

Unser Leitbild soll uns helfen, die darin niedergelegten Grundsätze möglichst umzusetzen. Es stellt also einen Weg dar, auf den wir uns begeben, um das Leitbild möglichst „zu leben“!

Das Leitbild der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi (DIST):

Deutsche Sprache und interkulturelle Begegnung

Innovatives Lehren und Lernen

Selbständigkeit und soziale Kompetenz

Toleranz und Werteerziehung

Deutsche Sprache und interkulturelle Begegnung

Die Deutsche Internationale Schule Tbilissi ist eine Begegnungsschule, in der deutsche Muttersprachler und Nichtmuttersprachler zusammen lernen. Die Wissens- und Kompetenzvermittlung erfolgt nach dem Thüringer Lehrplan mit dem Bildungsziel, den mittleren Bildungsabschluss und das Deutsche Internationale Abitur (DIA) zu erlangen. Die Unterrichtssprache ist dabei Deutsch. Deutsche Schulmaterialien und gezielte Förderstunden unterstützen die Vermittlung der deutschen Sprache. Das Feiern von traditionellen Festen verbindet die deutsche und die georgische Kultur.

Innovatives Lehren und Lernen

Die Deutsche Internationale Schule Tbilissi bietet eine Bildung auf hohem Niveau. Dabei schafft sie Raum für eigenverantwortliches Handeln. Das Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, durch ganzheitlichen Unterricht die Stärken der Schülerinnen und Schüler weiterzuentwickeln und auf Defizite individuell durch Förderpläne einzuwirken. Neben Fachkompetenzen erlernen sie in einer modernen Lernumgebung mediale und methodische Kompetenzen. Durch die Teilnahme an Kompetenztests, wie zum Beispiel dem Thüringer Kompetenztest, wird die Vergleichbarkeit mit Schulen in Deutschland gewährleistet.

Das internationale Kollegium bildet sich regelmäßig im Rahmen von schulinternen und externen Schulungen weiter. Außerdem erhöhen der kontinuierliche Austausch und kollegiale Hospitationen die Unterrichtsqualität. Im Rahmen des pädagogischen Qualitätsmanagements werden beispielsweise pädagogische Konzepte für Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutschsprachigen Fachunterricht (DFU) stetig weiterentwickelt.

Zwischen Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften existiert eine enge Feedbackkultur, welche die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler ausbaut.

Transparente Regeln, Inklusion und eine schulpsychologische Betreuung machen die Schule zu einem Ort, an dem sich die Schülerinnen und Schüler wohlfühlen. Die Verknüpfung von Kindergarten und Schule fördert soziale Kompetenzen, die abwechslungsreichen Angebote am Nachmittag fördern bestehende Interessen der Schülerinnen und Schüler und entwickeln neue.

Wissensvermittlung findet nicht nur in der Schule statt: regelmäßige Exkursionen, Ausflüge, Klassenfahrten und Schüleraustausch festigen Lerninhalte und fördern die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler sowie deren Sozialkompetenz und den Gruppenzusammenhalt.

Selbständigkeit und soziale Kompetenz

Das Hauptziel der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi ist es, dass die Schülerinnen und Schüler die Schule als selbstständige und eigenverantwortliche junge Menschen verlassen, die gelernt haben, Sachverhalte kritisch zu hinterfragen. Dafür sind soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Akzeptanz, weltoffenes Denken und Kritikfähigkeit Voraussetzung.

Die Entfaltung der individuellen Stärken und Kreativität sollen den Lernenden helfen, sich als Teil der Gesellschaft in der Welt zurechtzufinden.

Bei der Vermittlung von theoretischem, aber auch praktischem Wissen wird auf fächerübergreifendes Lernen besonderer Wert gelegt. Die Freude am Lernen und auch die Bereitschaft, sich lebenslang weiter zu bilden, wird mit Hilfe verschiedener Methoden, insbesondere dem kooperativen Lernen, gefördert.

Toleranz und Werteerziehung

Die Schülerinnen und Schüler der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi sind unterschiedlicher Herkunft. Die Vielfalt an Kulturen und Persönlichkeiten sehen wir als Bereicherung an, da sie die Vermittlung von Werten, wie Respekt, Toleranz, Empathie sowie Offenheit unterstützen.

In der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi gewinnen die Schülerinnen und Schüler ihre ersten Erfahrungen mit Demokratie, indem sie mit Hilfe von Klassen- und Schulsprechern die Erfahrung machen, dass es auf sie ankommt und sie gebraucht werden. Des Weiteren erlernen Sie durch diese Erfahrungen Verantwortung für das eigene Lernen, den Umgang mit anderen Menschen sowie für die Schule als Lern- und auch Lebensort.

 

Verabschiedet vom Vorstand am 12. November 2018

Verabschiedet von der Lehrerkonferenz am 27. November 2018

In Kraft gesetzt am 27. November 2018