Deutsche Internationale Schule Tbilissi

Arbeit an der Schulqualität: Besuch unserer Prozessbegleiterin 12/09/2019

In dieser Woche hatten wir wieder unsere "Prozessbegleiterin" Constanze Creutzburg zu Gast. Sie begleitet schon seit einiger Zeit im Auftrag der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen unsere Arbeit an der Qualitätsentwicklung der Schule. Auch diesmal hat sie sich wieder mit allen Vertretern der Schulgemeinschaft getroffen. Der Blick richtet sich jetzt insbesondere auf die Anforderungen der im Dezember anstehenden ersten "Bund-Länder-Inspektion" der Schule. Auf den Seiten des Zentralstelle für das Auslandsschulwesen kann man mehr darüber erfahren, welchen Qualitätskriterien Deutsche Auslandsschulen genügen müssen und wie die fördernden Stellen in Deutschland regelmäßig Einsicht nehmen in die Arbeit der Auslandsschulen weltweit

Einschulung der neuen Erstklässler 02/09/2019

Am 2. September 2019 konnten wir 20 neue Schulkinder bei uns begrüßen. In einer feierlichen Einschulungszeremonie sind sie von ihrer Klassenlehrerin Franziska Fischer in die Schule aufgenommen worden. Wir wünschen unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern ein schönes erstes Schuljahr an der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi!

Hamburg zu Gast in Tbilissi 25/06/2019

Eine Woche lang waren Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Oberalster bei uns zu Gast. Sie haben mit uns schwere Tage erlebt - wer hätte das zuvor geahnt. So haben sie unseren Alltag geteilt und die Sorgen und Emotionen ihrer georgischen Gastfamilien miterlebt. Es waren aber trotz allem schöne Tage: an der Schule, im großen Kaukasus und in Tbilissi.

Schüleraustausch mit dem Gymnasium Oberalster in Hamburg 28/05/2019

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 waren für eine Woche an unserer Partnerschule, dem Gymnasium Oberalster in Hamburg. Dort haben sie in Gastfamilien gelebt und eine wunderschöne Woche verbracht: mit Stadtführungen, Paddeln auf der Elbe, einer Radtour, einem Besuch in Berlin und auch ein wenig Schule... Wir freuen uns jetzt sehr auf den Gegenbesuch der Hamburger Schülerinnen und Schüler Ende Juni!

Elterninitiative: Schülerlotsen vor der Schule 22/05/2019

Auf Initiative unseres Elternbeirats haben in diesen Tagen Schülerlotsen und Eltern in Zusammenarbeit mit der georgischen Polizei den Verkehr vor unserer Schule geregelt. Jeden Morgen treffen dort städtische Busse, Autofahrer und Fußgänger aufeinander. Ziel war es, die Verkehrssituation für alle - insbesondere jedoch für die zur Schule kommenden Kinder - sicherer zu gestalten. Wir danken Elternvertretern und Schülern für ihr Engagenent, das zu Beginn des nächsten Schuljahres fortgesetzt werden soll. Unser besonderer Dank gilt der georgischen Polizei, die mit Rat und Tat unterstützt hat!

Besuch der Deutsch-Südkaukasischen Parlamentariergruppe 21/05/2019

Heute Morgen hatten wir Besuch von Vertreterinnen und Vertretern der Deutsch-Südkaukasischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages. Die Abgeordneten Johannes Kahrs (SPD), Beate Walter-Rosenheimer (Bündnis 90/Die Grünen), Till Mansmann (FDP) und Dr. Franca Wolff vom Deutschen Bundestag konnten sich vor Ort und im Gespräch mit Schülern, Schulleitung und Trägerverein ein Bild von der aufwachsenden Schule und dem Kindergarten machen.

Finalspiele um den DIST-Pokal 15/05/2019

Die Finalspiele um den Pokal der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi gehören inzwischen fest zu unserem Schulleben. Spannende Spiele gab es zu sehen, engagierte junge Fußballerinnen und Fußballer und eine der Schulmannschaft knapp unterlegene Elternmannschaft. Höhepunkt war diesmal der Besuch von Levan Kobiashvili, derzeit Präsidenten des Georgischen Fußballverbandes. Der prominente georgische Fußballer ehrte die Sieger und konnte sich bei uns wie zu Hause fühlen - hat er doch in seiner beeindruckenden Karriere für drei verschiedene deutsche Bundesligavereine gespielt.

Sportfest der Vorschule und der 1. Klasse 08/05/2019

Bei herrlichem Frühlingswetter hatten Vorschulkinder und Erstklässler heute ihr traditionelles Sportfest. Schülerinnen und Schüler aus der 6. und 7. Klasse haben dabei tatkräftig geholfen, die Kleinen betreut und angefeuert.

Spielsachen für Kinder in der Iashvili-Klinik 04/04/2019

Von einem Teil der Einnahmen unseres Weihnachtsmarktes kaufen wir in Absprache mit der Iashvili-Kinderklinik Spielsachen für Kinder. Heute konnten unsere Schulsprecher zusammen mit Vorschulkindern die kleine Spende an eine Vertreterin der Klinik übergeben, die dort als Psychologin tätig ist. Sie hat ihrerseits selbst gemalte Bilder und Geschenke der Kinder aus der Klinik mitgebracht. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich!

Ein Interview mit unserer Gastschülerin aus Hannover: Natalie Dieckmann 02/04/2019

Liebe Natalie, Du bist nun seit einigen Monaten an der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi. Warum besuchst Du jetzt diese Schule?

Mein Vater ist für ein Projekt nach Georgien gekommen und da meine Mutter Georgierin ist, war das eine gute Gelegenheit, das Land besser kennenzulernen.

In Hannover besuchst Du ein traditionsreiches Gymnasium, die Bismarckschule. Was würdest Du sagen: Worin unterscheidet sie sich von unserer und worin ähneln sie einander?

Da gibt es viele Unterschiede, erstens ist meine Schule in Hannover viel größer, wir sind an die 1.700 Schüler und in den Klassen sind meist auch 32 Schüler, was sehr anstrengend sein kann. Ich persönlich lerne nämlich in einer kleineren Klasse viel besser. Hier in der DIST sind die Klassen viel kleiner und es herrscht eine eher familiäre Atmosphäre.

Was ist anders an Deinem Leben in Georgien, wie wirken das Land und die Stadt Tbilisi auf Dich?

Ich mag diese Stadt sehr, sie ist aber auch sehr laut und der Verkehr ist sehr chaotisch. Allgemein ist das öffentliche Leben ganz anders. Dafür sind die Menschen hier viel herzlicher und liebenswürdiger.

Du bist in unserer Klasse 9. Wie hat man Dich als Neue anfangs aufgenommen von Seiten der Schüler, aber auch von Seiten der Lehrkräfte?

Die Klasse war wirklich super nett zu mir und haben mich sofort als Teil der Klasse akzeptiert. Ich hatte das Gefühl, als ob ich sie schon länger kenne. Auch die Lehrkräfte waren sehr freundlich zu mir und haben mir geholfen, gut in den Unterricht rein zu kommen.

Würdest Du unseren Schülern empfehlen, mal ein halbes Jahr als Gastschüler nach Deutschland zu gehen und warum?

Ja, auf jeden Fall, um das deutsche Familienleben und die Kultur kennen zu lernen. Allerdings muss man sich als Gastschüler in Deutschland umstellen, weil das Leben dort viel geordneter und disziplinierter ist.

Eine abschließende Frage: Wie fühlst Du Dich insgesamt an der Deutschen Internationalen Schule Tbilissi?

Sehr gut, ich fühle mich sehr wohl hier!

Das Interview führte Herr Schröder-Klementa.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6